• 50 Teilnehmerteams
  • 18 Orga-Gruppen (Vereine, Städte und Gemeinden, Institutionen, Einzelpersonen) in den verschiedene Bodenseestädten organisieren Wertungsprüfungen
  • Weiteste Anreise: Moskau
  • Sieger Hauptstadtpokal (19 Wettbewerber): Oldtimer und Fahrzeugmuseum Engen
  • Sieger Goldpokal: Martin Hild/ Wolfram Liebendörfer / D / Emmendingen / Land Rover MKII
  • 250km Fahrtstrecke in 2 Tage
  • Temperaturen -5 bis plus 7
  • 2 Bodenseeüberquerungen per Fähre

Der dem zugefrorenen Bodensee (letztmalig Winter 1962-1963) entlehnte Name der Internationalen Winterrallye “Seegefrörne“, war eine Rekordausfahrt der eigenen Art. Erstmalig wurde bei der fünften Auflage dieser Winterrallye die maximale Teilnehmerzahl mit 50 Teams vervollständigt, die meisten Wertungsprüfungen mussten abgeleistet werde und es gab noch nie eine so hohe Zahl der Bewerbungen von Städteteams um den Pokal „Hauptstadt im Oldtimerland Bodensee“. Denn die Aktivisten rund um die höchst oldtimeraffine Seeregion kämpfen jährlich neu um den Titel, wer sich denn die Capitale dieses virtuellen Oldtimerlandes nennen darf. Newcomer „Engen“ ist gleich mit vier Teams des Oldtimer und Fahrzeugmuseum Engen angetreten und konnte auch den Sieg erringen. Somit startet Seegefrörne 2016 aus dem Hegau.
Das Starterfeld war bunt. Vom Chrysler 6 von 1932, über Unimog, Nissan 1100, Jaguar E-Type bis zu Rat-Style VW Passat konnten Zuschauer und Teilnehme die farbenfrohe Palette der Automobilkultur der letzten 80 Jahre bestaunen. Und alle Teilnehmer lernten die Schönheiten der Region Bodensee auch im Winter kennen und schätzen. Vielen fernangereiste Rallyeteilnehmern aht die Bodenseegegion sehr gut gefallen und versprachen Wiederkehr im Sommer.

   Weiter Infos unter
     www.oldtimerland.eu
Facebook: Oldtimerland Bodensee

No Comments