Ab jetzt spriessen wieder die Bärte: Der Abschlussjahrgang der ZHAW School of Engineering hat die traditionelle letzte Rasur vollzogen. Bis zur Nacht der Technik am 8. Juli darf nun nicht mehr zum Rasierer gegriffen werden.

Vor über 90 Jahren haben die Absolventen des damaligen Technikums eine Tradition ins Leben gerufen, die bis heute anhält: Um ihrer Zugehörigkeit zur Erwachsenenwelt Ausdruck zu verleihen, zogen sich die jungen Ingenieure einen Frack an und liessen den Bart wachsen. Was damals noch einen ernsthaften Hintergrund hatte, ist heute ein grosser Spass: Nicht nur Absolventen, sondern längst auch Absolventinnen im Biedermeierkleid feiern jedes Jahr die Frackwoche und den Frackumzug zum Abschluss des Studiums.

Und auch die Bärte der Absolventen spriessen in dieser Zeit für genau 100 Tage. Zuvor vollziehen die rund 400 jungen Männer jeweils klassenweise das Ritual der letzten Rasur. Als Lavabo dienen dabei ebenso traditionell die Brunnen in der Winterthurer Altstadt. An der Nacht der Technik am 8. Juli heisst es dann: Bart ab!

No Comments