Eine neue Studie bestätigt: Unsere Nachbarn in Österreich sind besonders trinkfreudig. Beim Pro-Kopf-Verbrauch liegt Österreich innerhalb von Europa weit vorn – während die Schweizer beim Trinken als massvoll gelten.

Unsere österreichischen Nachbarn zählen zu den trinkfreudigsten Völkern Europas. Eine OECD-Studie hatte bereits 2011 einen einen durchschnittlichen Jahresverbrauch von beeindruckenden 12,2 Litern reinen Alkohols für die Österreicher ermittelt. Dies bestätigt eine neuere Untersuchung des Martforschungsinstituts GFK Austria. Dort gab nur jeder zehnte Österreicher an, in den letzten zwölf Monaten keinen Alkohol konsumiert zu haben. Der Leiter der Studie Prof. Dr. Rudolf Bretschneider folgerte in der Zeitschrift «Ärzte Woche», dass der Alkoholkonsum der Österreicher «in der Mitte der Gesellschaft angesiedelt ist.»

Im europäischen Vergleich liegt Österreich auf einem Spitzenplatz. Gemäss der Zahlen der OECD wird das alpine Land nur von den baltischen Staaten übertroffen. Litauen gebührt mit einem Jahresverbrauch von 12,7 Litern der bacchantische Thron. Estland folgt mit 12,3 Litern auf Platz 2 – gefolgt von Östereich.

Italiener sind massvolle Trinker

Überdurchschnittlich hoch ist der Alkoholkonsum auch im Weinland Frankreich: 11,8 Liter Alkohol konsumieren die Franzosen. Italien hingegen zeigt sich beim Alkohol massvoll: Nur 6,1 Liter reinen Alkohol im Jahr kippen unsere südlichen Nachbarn herunter. Auch die als Biertrinker bekannten Deutschen trinken weniger Alkohol als allgemein gedacht: Laut einer Erhebung der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) lag der Pro-Kopf-Verbrauch im Jahr 2012 bei 9,5 Litern und damit unter dem europäischen Durchschnitt.

 

Für die Schweiz erhob zuletzt die Eidgenössische Alkoholverwaltung (EAV) Daten zum Alkoholkonsum. 2013 konsumierten die Schweizer im Durchschnitt 8,3 Liter reinen Alkohol – verhältnismässig wenig also. Dennoch liegt auch ihr Konsum über dem weltweiten Durchschnitt, den die Weltgesundheitsorganisation WHO im Jahr 2011 mit 6,1 Litern reinen Alkohol angab. Insgesamt bleibt Europa der Kontinent des Alkohols.

No Comments