Gemeinsam mit dem Bibellesebund organisierte die evangelische Kirchgemeinde und die Gemeinde Webi Matzingen eine erfolgreiche Kinderwoche zum Thema HolzBauWelt.

 

 

Fast 50 Kinder vom kleinen Kindergarten bis zur 6. Klasse trafen jeweils anfangs Nachmittag vom Mittwoch, 6. bis Samstag, 9. April in der Turnhalle Mühli in Matzingen ein. Ein Team aus erwachsenen und jugendlichen Leiterinnen und Leitern aus der Evangelischen Kirchgemeinde und der Gemeinde Webi Matzingen empfingen sie herzlich. 80‘000 längliche Holzklötze standen in Kisten bereit, um verbaut zu werden. Ob nach Anleitung oder nach Phantasie – die Ideen für Türme, Gebäude oder Strassen gingen nie aus. Je länger die Woche dauerte, desto höher und reichhaltiger wurden die Bauten. Bockleitern und Baugerüst wurden zu Hilfe geholt.

 

komm bau mit uns4Nach einer ersten Bauzeit wechselten alle ins Kirchgemeindehaus. Dort wurden den Kindern in Fortsetzungsteilen jeden Tag ein Stück Geschichte aus dem biblischen Leben von Nehemia erzählt. Stephan Böhi vom Bibellesebund Winterthur gelang es, die Kinder in die spannenden Geschichten einzubeziehen und ihnen die Umsetzung des Inhalts in die heutige Zeit zu vermitteln. Dabei halfen auch die fetzigen Lieder und die Baustellentheaterstücke. Wie wir mit Gottes Hilfe mit schwierigen Situationen und Menschen positiv umgehen können, wurde im Anschluss auch in Kleingruppen weiter diskutiert. Es gab Tipps zum Bibellesen, die Kinder erzählten von ihren Erfahrungen und durften Fragen stellen und beantworten.
Nach einem feinen, liebevoll zubereiteten Zvieri ging’s zurück in die Turnhalle, wo weiter gebaut wurde: ob Türme, Schiffe, Roboter, Gehege – Kinder egal welchen Alters fanden ihre Herausforderungen. Besondere Gemeinschaftsprojekte wie ein riesiger Taj Mahal oder ein fast 4 Meter hoher Turm waren Highlights.

 
komm bau mit uns70‘000 Holzklötze wurden verbaut. Auch wenn mal was in sich zusammenfiel, waren die Kinder nicht entmutigt, sondern folgten ihrem Slogan: Ja, ich mach’s mit Gott.
Den Gottesdienst am Sonntagmorgen vom 10. April feierten Kinder, Eltern und Gottesdienstbesucher beider Gemeinden zusammen in der Evangelischen Kirche. Dort erfuhren die Erwachsenen mit Hilfe der Lieder, Fotos und der Zusammenfassung der Nehemia Geschichte von den Erlebnissen während der erfolgreichen Nachmittage.

 

 

komm bau mit uns3Als dann alle nach einem Apéro die vielfältigen Bauten bestaunt hatten, war das Getöse der herbeigeführten Gebäudeeinstürze der letzte Kick vor dem Aufräumen.

No Comments