Nach einer kurzen Pause steht für die Nachwuchsspieler des EHC Frauenfeld die neue Saison bereits wieder vor der Türe. Eishockey ist wie viele andere Sportarten eine Ganzjahressportart. Ohne eine gründliche Vorbereitung im Sommer ist im Winter nichts zu gewinnen. Spielen ist aber immer noch einer der wichtigsten Trainingsschwerpunkte. Bei den Moskitos (Jahrgänge 2002 und 2003) wird es langsam ernster. Wer weiterkommen will, muss nun neben dem Training auch auf die Ernährung und für ausreichende Erholung besorgt sein. Auch die schulische Ausbildung gilt es nicht aus den Augen zu verlieren. Diejenigen, die Interesse für die Sporttagesschule in Frauenfeld haben, sollten sich rechtzeitig mit dem Thema auseinandersetzen und sich entsprechend informieren und vorbereiten.

 

Trainerrochaden

Dani Gillmann hat auf diese Saison hin die Funktion des Stufenleiters der Bambini übernommen. Er hat es sich einrichten können, sich neben seiner beruflichen Tätigkeit, Zeit für die jungen motivierten Spieler herauszulösen. Raffael Mutti wird neu Sven Kistner als Trainer der Moskito assistieren.

Hanspeter Frutiger neuer Trainer für die Sportschüler

Der EHC Frauenfeld als Vertragspartner der Sporttagesschule Frauenfeld hat Hanspeter Frutiger als neuen Trainer verpflichten können. Von seiner grossen Erfahrung werden die Athleten, die während dreier Morgen trainieren, viel profitieren können. Wir wünschen Hanspeter einen gelungenen Start für seine neuen Aufgaben.
Aufnahme in die Schweizer U13-Auswahl

Anouk Besson, Jessica Streicher und Jasmine Deplazes vom SC Weinfelden haben am 23. März 2014 in Zuchwil den Sprung die nationale Auswahl der U13 geschafft. Sie werden während 6 Trainings- und Turniertagen in der kommenden Saison ihre Leistungen wieder unter Beweis stellen können. Fuchs Holzbau aus Lommis gratuliert den jungen Spielerinnen!

Sommertrainingsstart

Seit dem 5. Mai 2014 trainieren die Nachwuchsspieler wieder „off-ice“. Koordination, Schnellkraft und Unihockeyspielen steht auf dem Programm, wie auch die Pflege der Freundschaften.

Ernährung als Grundelement für Leistungen

Jessica Streicher, Anouk Besson und Jasmine Deplazes v.l.n.r

Jessica Streicher, Anouk Besson und Jasmine Deplazes v.l.n.r

Für die Stufenleiter Bambini, Piccolo und Moskito ist es auch sehr wichtig in der kommenden Saison speziell ein besonderes Augenmerk auf die Ernährung zu werfen. Süssgetränke, Belegte Brote, Schokolade gehören nicht zum Training, geschweige denn zum Speiseplan als Zwischenverpflegung während der Spielen.

Aktuell kämpft die A-Nationalmannschaft in Kiew um den Weltmeistertitel. Ohne die richtige Ernährung können die Spieler in dieser harten Zeit nicht ihre volle Leistung abrufen. Wie sie sich ein Essenplan der Topspieler darstellt, können sie im spannenden Artikel des SEHV anschauen.

Wer sich genauer informieren will, kann sich eine ausführliche Beschreibung auf der SEHV-Website herunterladen. Auf Seite 23 ist auch ein Merkblatt, das in Kurzform die elementaren Dinge erklärt:

http://www.swiss-icehockey.ch/media/native/pdf/siha/nationalmannschafte/ernaehrung_und_supplemente_swiss_ice_hockey_20081.pdf

 

No Comments