Das Frauenfelder Cinema Luna präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Naturmuseum Thurgau den Dokumentarfilm «10 Milliarden – Wie werden wir alle satt?»

Im Laufe des Jahrhunderts wird die Weltbevölkerung auf 10 Milliarden Menschen anwachsen. Wo soll die Nahrung herkommen in einer Welt, in der bereits heute jeder Sechste zu wenig hat? Wie kann verhindert werden, dass eine stetig wachsende Menschheit die Grundlagen für ihre Ernährung zerstört? In seinem neuen Dokumentarfilm rückt der deutsche Regisseur Valentin Thurn diese Fragen in den Mittelpunkt und stellt innovative Ansätze für die Ernährungssicherheit auf. Er macht deutlich, wie wir mit unserem Essverhalten den Weg der Landwirtschaft der Zukunft aktiv mitbeeinflussen.

Das Naturmuseum Thurgau und das Cinema Luna zeigen den Film im Nachtrag zur erfolgreichen Ausstellung «Wir essen die Welt». Die Vorführungen finden statt am kommenden Freitag, Samstag und Sonntag, 25., 26. und 27. September 2015, jeweils ab 19.30 Uhr, im Cinema Luna an der Lindenstrasse 10 in Frauenfeld. www.cinemaluna.ch

No Comments