Herzhaften Appetit, Trinklaune und Kauflust: Das wünschen sich die Schaffhauser Winzer von ihren Gästen am 1. Mai, dem Tag der offenen Kellertüren, der von vielen bis 3. Mai ausgedehnt wird.

Rebgut Sunnehalde

Genuss mit Aussicht im Rebgut Sunnehalde in Weinfelden.Bild Hans-Peter Siffert, Weinweltfoto.ch.

Man erinnert sich: 2014 hat den Weinbauern hierzulande eine schwierige zweite Jahreshälfte beschert. Der feucht-warme Sommer begünstigte die Ausbreitung von Insekten und vor allem der Kirschessigfliege, die sich erstmals auch in grosser Zahl auf die Trauben stürzte. Zusätzlich macht die Stiellähme den Winzern zu schaffen. Entsprechend war der Sönderungsaufwand im Herbst doppelt bis dreimal höher als üblich, aber unabdingbar zur Qualitätssicherung. Ähnliches galt während der letzten Monate auch für die Kellermeister, wie die Fachstelle Weinbau SH/TG schreibt: «Mehr als sonst musste kontrolliert, analysiert, unter Umständen nochmals umgepumpt und erneut geprüft werden, ob Gärung, Säureabbau, Schönung usw. optimal verlaufen. So hatten auch die Kellereien aufgrund der besonderen Verhältnisse des letzten Jahres deutlich mehr zu leisten.»
Vielversprechende Jungweine
Anlässlich der Jungwein-Degustation von Ende März, konnte die Fachstelle erfreut feststellen, dass die jungen Weine überraschend vielversprechend sind. «Die von den Kellereien der Kantone Schaffhausen und Thurgau ausgewählten, praktisch schon füllfertigen Weissweine bestechen durch eine überaus schöne Frucht und ein harmonisches Bouquet. Die im letzten Herbst anhand der Lesedaten angestellte Vermutung eines sehr zugänglichen und ausgewogenen Jahrgangs scheint sich nun auch im Glas zu bestätigen. Die roten Gewächse 2014 brauchen zwar noch etwas Zeit, aber auch sie zeigen sich von einer überraschend positiven Seite.»
Vielfältiges Regionalangebot
Im Kanton Schaffhausen öffnen am Freitag, 1. Mai, 18 Weinbaubetriebe ihre Kellertüren und Weine. Sie alle bieten kulinarische Genüsse aus der Region an: Unter anderem gibt es Hausspezialitäten, Risotto, Rieslingsuppe, Winzerplättli, Käse, Grillspiesse, Treberwurst mit Kartoffelsalat, Hotdogs und Bölledünne, Gehacktes mit Hörnli und Apfelmus, Fleisch vom Oklahomagrill, Fladenbrot, Wurstspezialitäten sowie Kuchen und Desserts. Teilweise werden auch musikalische Unterhaltung und Attraktionen für die Kinder geboten.
In Osterfingen freuen sich die Familie Richli vom Rebgut & Weinkellerei zum Hirschen, das Weingut Lindenhof AG und das Weingut Stoll auf zahlreiche Gäste. In Wilchingen werden die Weinfreunde von Silvia & Markus Gysel, Weinbau Haumesser, vom Hedinger Weingut & Kellerei, von HWG Weine, Familie H.W. Gysel, und von der Rötiberg-Kellerei AG begrüsst. In Hallau geben sich Familie Gysel, Aagne, die Domaine Bösch, die Weinkellerei Rahm, Hans Schlatter, Weinbau & Kellerei AG, die Ehre. Oberhallau wird durch das Weingut Baumann vertreten. Weiter präsentieren sich und ihr Angebot: Weinbau Markus Ruch in Neunkirch, die Weinbaugenossenschaft Löhningen, das Rebgut zum Weingärtlihof in Altdorf, WeinStamm, Thomas & Mariann Stamm, in Thayngen, Leibacher’s Weine in Hemishofen und das Weingut Florin in Wagenhausen..

 

No Comments