W1_SH_013_2603_Räbhüsli-o_2sp

An den meisten Weinfesten werden Fahrten durch die Rebberge angeboten.zVg

Von Donnerstag bis Samstag, 27. bis 29. August, steht der Kreuzgang des Museums zur Allerheiligen ganz im Zeichen des einheimischen Weins: 30 Weinbaubetriebe präsentieren sich an der «Schafuuser Wiiprob 2015» mit ihren Produkten und geben Auskunft über Herstellung, Charakter und Besonderheit der Weine. Zudem können die frisch prämierten Tropfen (Expovina und Grand Prix du Vin Suisse) degustiert werden. Das Schaffhauser Blauburgunderland ist mit elf Gold- und 24 Silbermedaillen an der diesjährigen Expovina klarer Gewinner der Deutschschweiz.
Der Traditionsanlass Wiiprob platzt nicht nur in Bezug auf die Teilnehmerzahl aus allen Nähten. Jedes Jahr strömen auch mehr Besucherinnen und Besucher in den Kreuzgang des Museums. Um das Gedränge in Grenzen zu halten, wird deshalb erstmals ein tägliches Besucherkontingent eingeführt. Der Zugang zur «Wiiprob» befindet sich wiederum im Pfalzhof des Museums. Dort, sowie bei der Schillerglocke, bieten auch die Schaffhauser Landfrauen ihre hausgemachten Zöpfe, Bauernbrote, belegte Brote und andere Köstlichkeiten an.
Country Roads in Trasadingen
In Goldgräberstimmung zeigt sich Trasadingen am Wochenende vom 12. und 13. September. Optisch, musikalisch und kulinarisch ist das ganze Dorf auf «Wilder Westen» eingestellt. Was bleibt: Statt Feuerwasser wird einheimischer Wein ausgeschenkt. Bei der Rebbaugenossenschaft können alle Trasadinger Weine querdegustiert werden. Zwölf Weinbaubetriebe bieten ihre Weine im Direktverkauf an, fünf davon sind mit eigenen Ständen vertreten. Ausserdem gibt es neun Festbeizli, die von Ortsvereinen betrieben werden.
Rebhüüsli-Spaziergang
Wer sich am Sonntag, 13. September, auf einen Spaziergang durch die Siblinger Eisenhalde macht, kann bei acht verschiedenen Rebhüüsli Halt machen und mit Weinen aus der «Eisenhalde» und dem «Staabil» Bekanntschaft machen. Dazu bieten die Winzer Bodenständiges an – vom Puureschüblig über Pot-au-Feu, Chässchnitte und Winzerteller bis zu Grillwürsten, Holzofenpizzas und Desserts.
«Reisefieber»
So lautet das Motto der Herbstsonntage 2015 in Wilchingen am letzten Septemberwochenende. Man ist bereits eifrig daran, einige tolle Ideen auf der Hauptstrasse zu realisieren, lassen Sie sich überraschen! Am Samstag, 26. September, ab 21.30 Uhr dürfen Sie sich ausserdem wieder an einem grossartigen Feuerwerk erfreuen, das bereits traditionell zum Auftakt der Wilchinger Herbstsonntage gezündet wird. Auch hier bieten acht Winzer ihre Weine zur Degustation an, 14 Festbeizli, geführt von Dorfvereinen, zaubern eine Vielfalt an Speisen auf den Tisch, es gibt Livemusik auf drei Bühnen und Kinderattraktionen.
«Schwiizer Chuchi»
Unter diesem Motto steht das Löhninger Trottenfest vom 26./27. September. Der Globi besucht Löhningen am Sonntag mit seiner «Schwiizer Chuchi». In sieben Festbeizli bieten die Vereine Leckerbissen aus dem ganzen Land an. Dazu gibt es fruchtige Weine zu degustieren und zu trinken. Konzerte und Tanz im Trottenfest-Areal, Fahrten mit Pferdefuhrwerken, ein Festgottesdienst am Sonntag mit der Musikgesellschaft, ein Flohmarkt für einen guten Zweck und Kinderattraktionen beim Schulhaus sorgen dafür, dass alle auf ihre Kosten kommen. n

No Comments