Der eigenartige Name dieser Schule deutet auf etwas Besonderes hin.  Tatsächlich erleben die Kinder in der kleinen Schulanlage im Weiler Engishofen bei Erlen spezielle Lernsituationen.

Josef Mattle

Schule-MalerinnenDas Projekt GOOGOLPLEX versteht sich als eigenständige Schule besonderer Prägung parallel zum bestehenden System an der öffentlichen Schule, so dass Eltern und Kinder die Wahl haben, welches System sie wählen möchten.

Ganzheitliches Lernen

Die Grundhaltung ist der Respekt vor dem Leben und den damit verbundenen Prozessen. Wenn die Kinder und Jugendlichen diese Grundhaltung erleben und für sich selbst übernehmen, wenn Kindergarten und Schule der individuellen, natürlichen Entwicklung, der eigenverantwortlichen Lebensgestaltung und dem gegenseitigen Respekt Priorität einräumen, erwerben sie das, was in der gegenwärtigen und zukünftigen Gesellschaft vor allem gebraucht wird: Selbstbewusstsein, Selbständigkeit, Teamfähigkeit, Flexibilität, Lust an lebenslangem und begeistertem Lernen, Kreativität und die Fähigkeit, soziale und ökologische Verantwortung zu übernehmen.

Ziele der besonderen Schule

Das Ziel ist es, für die Kinder Lern- und Lebensorte zu schaffen, an denen sie ihre individuellen Fähigkeiten im eigenen Lerntempo und Rhythmus entfalten können. Sie werden in ihren Bedürfnissen ernst genommen und respektiert. Sie sollen in einer entspannten Atmosphäre und anregenden Umgebung ihre Sinne, Gefühle, ihren Verstand und ihren Körper gleichermassen entwickeln dürfen.

Grundbedürfnisse des Kindes

Die Möglichkeiten und Grenzen der Entwicklung eines jeden Lebewesens werden bestimmt durch sein inneres biologisches Programm und die speziellen Bedingungen seiner Umwelt. Damit das Kind sein volles Potential entfalten kann, müssen bestimmte Grundbedürfnisse erfüllt sein: nämlich Liebe, Autonomie und Sicherheit.

Um die in den verschiedenen Lebensphasen auftretenden unterschiedlichen Lernbedürfnisse und Lernmöglichkeiten optimal nutzen zu können, braucht es eine vorbereitete Umgebung und eine vom Vertrauen in die Wachstumskräfte geprägte Haltung der Lernbegleiter/innen (Kindergärtnerinnen, Lehrerinnen)

 

Motivation für neue Schule

Im Jahre 2006 gründete eine Gruppe von Eltern, Lehrer/innen und Therapeut/innen den „Förderverein für selbständiges Lernen“. Inspiriert von Erfahrungen mit den eigenen Kindern sowie den Erkenntnissen von Maria Montessori und anderen Pädagogen/innen sind diese zu dem Schluss gekommen, dass es eines Umdenkens nicht nur in Bezug auf das Lernen, sondern auch in Bezug auf die Gewichtung gewisser Lerninhalte bedarf, insbesondere auch eine andere Haltung für die Bewältigung der bestehenden und der künftigen Aufgaben in unserer Gesellschaft  So erschuf der Verein die einzigartige Schule mit Kindergarten und auch ausserschulischer Betreuung.

 

Kindergarten und Schule

Der Kindergarten ist Lebens- und Lernraum für Kinder von 3 – 6 Jahren. Sie lernen in einer altersdurchmischten Gruppe von- und miteinander. Integriert sind auch Kinder mit besonderen Lernvoraussetzungen. Es wird ihnen eine vorbereite Umgebung angeboten, nach den Grundgedanken der Montessori-Pädagogik  („Hilf mir, es selbst zu tun“.) und neuzeitlichen Erkenntnissen. Das Kind hat in jeder Lebensphase bestimmte Entwicklungsbedürfnisse. Versteht man „Schule“ als einen auf das Lernen des Individuums ausgerichteten Raum, so kann man Schule und Lernen nicht mehr einfach mit dem Besuch von Unterricht gleichsetzen. Der individuelle, offene Unterricht in altersdurchmischten Gruppen bietet Kindern und Jugendlichen eine geeignete Umgebung, in der sie sich auf ihre eigene Weise und in ihrem Tempo entwickeln können.

 

Zusammenarbeit

Für die Verwirklichung dieser Ziele ist es wichtig, dass Eltern und Begleiter/innen gut zusammenarbeiten. Durch regelmässigen Austausch mit den Eltern, durch Hospitationen, durch vielfältige Mitarbeitsmöglichkeiten in der Schule und diverse Weiterbildungsangebote entsteht  eine gute Atmosphäre des Vertrauen untereinander, als auch in eine andere Art des Lernens.

Die im Lehrplan für die Schule des Kantons Thurgau unter Allgemeine Leitideen formulierten Lerninhalte sind mit den Vorstellungen identisch.

Signet-GOOGOLPLEX

Beratung und Auskunft

Die Schule für Kinder von 3 bis 12 Jahren mit Tagesbetreuung, Kindergarten und Primarschule führt am Samstag, 12. März 2016 von 10 – 15 Uhr einen Tag der offenen Tür mit Festwirtschaft durch. Die Schulanlage steht an der Hauptstrasse 12 in Engishofen bei Erlen.

 

Auskunft erteilt auch: Frau Anita Gsell / Förderverein für selbständiges Lernen / Hauptstrasse 19 / 8586 Engishofen /

Internet: www.googolplex.ch  /  E-Mail: igselbstlernen@bluewin.ch

 

No Comments