Die Jungpolitiker der Parteien SVP, FDP und CVP legen für die kommenden Stadtrats- und Gemeinderatswahlen einen Zacken zu. Mit einer Hot Dog-Aktion lockten sie am Freitag, 24. Januar, viele Nachtschwärmer an.

csm_235857-hotdogs02_0001_635f5bef61Die Stadtratskandidaten Michael Künzle (CVP), Stefan Fritschi, Barbara Günthard-Maier (beide FDP) und Josef Lisibach (SVP) bekommen Support von ihren Jungparteien. Mit einer kurzfristig geplanten Hot Dog-Aktion animierten diese junge Nachtschwärmer, wählen zu gehen und dem bürgerlichen Viererticket «Allianz starkes Winterthur» ihre Stimme zu geben. Mit dabei war der neue Kandidat der SVP, Josef Lisibach. Mit dieser Wahlaktion der besonderen Art konnten die Jungparteien einige Wähler auf ihre Seite ziehen. Rund 300 Hot Dogs wurden an diesem Abend verteilt. Dazu bekamen die Beschenkten einen Stempel mit roter Farbe der bürgerlichen Allianz aufs Handgelenk, damit sie am nächsten Morgen noch wissen, wem sie an den kommenden Wahlen ihre Stimme geben. Für solche, die vorher noch nie gewählt haben, gab Josef Lisibach eine kleine Wahlanleitung. Hungrige Jugendliche, die Richtung Ausgang und in der Winterthurer Clubszene unterwegs waren, hielten interessiert am Hot Dog-Stand an und führten anregende Gespräche mit den Kandidierenden. Insgesamt war die Aktion sehr erfolgreich. Lanciert wurde die Hot Dog-Verteilaktion von den Exponenten der lokalen Jungparteien, Matthias Gubler (Präsident Junge SVP), Bettina Schnider (Präsidentin Junge CVP), Raphael Perroulaz und dem Präsidenten der Jungfreisinnigen, Jan Fehr, (im Bild v.l.) und zusammen mit vielen Helfern durchgezogen. Alles in allem eine sehr gelungene und durchdachte Wahlkampf-Aktion. Auf der Website von «Forum Winterthur» ist zudem ein Video zu sehen http://www.forumwinterthur.ch/video/PwsdklpHo54

 

No Comments