WYPAG lanciert «POST»-Monatszeitungen in der Nordostschweiz
Mit dem gleichzeitigen Start von vier neuen Gratis-Monatszeitungen für die Regionen Winterthur, Schaffhausen, Frauenfeld und das Zürcher Weinland verfolgt das Bülacher Medienunternehmen WYPAG ein anspruchsvolles und ehrgeiziges Projekt. WYPAG zeigt damit, dass auch in einem turbulenten
wirtschaftlichen Umfeld in der Schweiz neue Zeitungen entstehen.
Hinter diesem Projekt stehen zwei erfahrene Medienprofis: Felix Walder («Der Landbote», «Schaffhauser Nachrichten», «NOC NordOstCombi», «Berner Zeitung» usw.) und Stefan Staub (ehemals PubliGroupe). Stefan Staub hat sich vor kurzem an der WYPAG beteiligt und das VR-Präsidium des Unternehmens
übernommen.

«Die in den letzten Monaten durchgeführten Marktabklärungen haben uns gezeigt, dass seitens der Werbewirtschaft ein grosses Interesse an neuen, kostengünstigen und massgeschneiderten Werbemöglichkeiten ohne Streuverlust im Wirtschaftsraum Nordostschweiz besteht» so Felix Walder, Geschäftsleiter der
WYPAG auf Anfrage des Klein Reports.

Die vier regional ausgerichteten Zeitungen «Winterthurer POST», «Schaffhauser POST», «Frauenfelder POST» und
«Weinland POST» erscheinen im Tabloidformat, durchgängig vierfarbig. Geplant ist eine Gesamtauflage von 155’000 Exemplaren. Die erste Ausgabe wird voraussichtlich Ende April 2009 erscheinen. Der Druck erfolgt durch Ringier AG
und für den Vertrieb ist die APZ Schaffhausen zuständig.
WYPAG setzt auf die Karte Monatspublikationen, weil die Erfahrung zeigt, dass die meisten Wochentitel in der letzten Ausgabe des Monats deutlich höhere Anzeigenerträge als in den übrigen Ausgaben realisieren. WYPAG will das «POSTKonzept
» optimal auf die Bedürfnisse des Werbemarktes ausrichten. Dazu tragen auch die kompetitiven Anzeigentarife bei. «Wir werden die preisgünstigsten sein.

Durch den modular aufgebauten Kombirabatt bei Belegung mehrer Post-Regionalausgaben profitieren die Kunden zusätzlich», so Felix Walder.

Als Chefredaktor der «POST-Monatszeitungen» hat WYPAG den Frauenfelder
Journalisten Dr. Alois Schwager gewonnen. Sein Credo: «Wir berichten aus der Region, in der Region und für die Region, wirtschaftsfreundlich, kompetent und überraschend anders».

No Comments